SOPHOS

Sie sind hier

Komplizierte IT-Sicherheit

Betrachtet man das Lösungsangebot der führenden IT-Sicherheitsanbieter, fällt schnell auf, dass diese vor allem Großunternehmen im Blick haben. Die marktdominierenden Branchengrößen entwickeln ihre Produkte für Großunternehmen mit gut besetzten IT Abteilungen und speziell ausgebildeten Sicherheitsexperten. Für kleine und mittelständische Unternehmen sind solche Produkte oft ungeeignet. Denn ein Produkt, das auf die Bedürfnisse und das Know-how eines geschulten Sicherheitsexperten abgestimmt ist, kann einen nicht spezialisierten Mitarbeiter, der in einem Kleinunternehmen für die Sicherheitsverwaltung verantwortlich ist, vor große Probleme stellen. Dies kann die Sicherheit des Unternehmens sogar gefährden statt erhöhen. Ein Sicherheitsexperte, der für den Schutz einer großen Umgebung verantwortlich ist, mag eine detaillierte Kontrolle für jede Funktion und Konfigurationseinstellung vorziehen. Doch einem nicht speziell dafür ausgebildeten Administrator in einem kleinen Unternehmen helfen die zahlreichen Funktionen und Auswahlmöglichkeiten oft nicht weiter – sie schaden eher statt zu nützen. Einfache Produkte für Kleinunternehmen zu entwickeln, kann teuer sein. Bei den meisten Anbietern erhalten KMUs daher nur „abgespeckte“ Versionen der Enterprise-Lösungen.

Kleinunternehmen: Lukrativ für Angreifer

IT-Sicherheitsanbieter mögen Kleinunternehmen ignorieren. Ganz im Gegensatz zu Cyberkriminellen, für die KMUs ein äußerst lukratives Ziel sein können. Aktuelle Studien zeigen, dass Kleinunternehmen in der Regel weniger strenge Sicherheitsvorkehrungen treffen als Großunternehmen. In einer von Sophos gesponserten Studie des Ponemon Institute wurden IT-Manager kleiner und mittelständischer Unternehmen gefragt, wie sie den Sicherheitsstatus (erfolgreiche Bekämpfung von Risiken, Schwachstellen und Angriffen) im eigenen Unternehmen bewerten. Das Ergebnis auf einer Skala von 1 bis 10 war eine Bewertung mit durchschnittlich 6. Die Befragten gaben durchschnittlich an, weniger als drei Vollzeitmitarbeiter mit speziellem Fokus auf IT Sicherheit im Unternehmen zu haben. Außerdem berichteten die Befragten von zahlreichen weiteren Herausforderungen, unter anderem von zu knappem Budget, zu wenig Personal und fehlendem internen Fachwissen. Sie denken nun vielleicht, dass die Entwicklung spezieller IT-Sicherheitslösungen für KMUs eine erstklassige Marktchance für die führenden IT-Sicherheitsanbieter sein sollte. Tatsächlich finden es die meisten Anbieter jedoch einfacher und lukrativer, an Großkunden zu verkaufen.

Der Großteil unser IT-Sicherheitslösungen basiert auf den Next-Generation-Firewalls der Firma SOPHOS. Seit mehr als 6 Jahren sind unseren Kunden und wir mit diesen Lösungen äußert zufrieden und haben auf dem Markt nichts vergleichbares entdeckt.